Translate

Samstag, 10. Dezember 2016

Mechanischer Speeddaten Generator (oder auch mal lässig einen 50'er Schnitt wie Miguel Indurain fahrend :-) )

Bei meiner letzten großen Bilder Aufräumaktion drüber gestolpert.
Gerade bei neuen Testgeräten waren verwertbare Aufzeichnungen, die es dann softwareseitig zu implementieren und auszuwerten galt, erst mal rar gesät.

Im Labor gab es professionelle, aber sauteure mechanische Speedgeneratoren (analoge Sendetechnik), die auf Knopfdruck synthetische Daten generieren konnten. Später (digitale ANT+ Sensoren) gab es dann Software basierte Simulatoren (z.B. Antware Simulator), die das virtuelle Datensammeln merklich einfacher gestalteten.
In der Zwischenzeit musste man sich als kleine Softwareklitsche irgendwie behelfen, denn allen Unkenrufen zum Trotz, verbringen auch Entwickler von Sportauswertungssoftware einen Großteil der Zeit im Büro und nicht auf dem Rennvelo :)

Hier ist einer meiner selbstgebauten Speed-Generatoren zu sehen (der sogar parallel Cadence-Daten generieren und variable Werte erzeugen konnte :) ). Ich benötigte diesen, um Daten für ein damals neues Gerät zu sammeln.
Bei diesen Bike-/Laufuhren kam leider ein proprietäres Format zum Einsatz - das Fitfile Format war zu dieser Zeit noch nicht geboren -, das wirklich sehr tricky war und mir das ein oder andere graue Haar beschert haben dürfte (Dynastream stand mir Gott sei Dank mit Rat und Tat zur Seite, die hatten das Format aber auch verbrochen :-)).


Damals war ich in der Firma ein echter Held, da ich einen > 50'er Schnitt mit relativ moderaten Herzfrequenzen - < 100 bpm - fahren konnte, denn rein sitzend bleibt der Puls halt doch recht niedrig (was ich ja mittels protokollierter Aufzeichnungen zweifelsfrei belegen konnte :-) ).


Heute wirkt das wohl alles etwas oldschool-mäßig, um nicht zu sagen sehr strange :-)

In echt sah das dann so aus:

video



Kommentare:

  1. Coole Sache. Jetzt müsste man nur noch eine Druckkammer damit koppeln können, damit auch die Höhendaten fachgerecht generiert werden. Vielleicht als Anregung für Version 2.0 :)

    AntwortenLöschen
  2. Und die Lüfterschaufeln mit einer Drehkurbel ausstatten, also rein mechanischer Betrieb, dann laufen auch die Pulswerte synchron :)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar.
Wie behalten uns vor Beleidigungen, Spam und sinnlose Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen.