Menuekopf

Translate

Dienstag, 4. Juli 2017

GPS Daten oder spezifische Sensor Daten (Part 1: die leidige Sache mit der Genauigkeit)

Vorweg: die hier getätigten Ausführungen beziehen sich auf den Consumer-Bereich, also auf GPS-Geräte, wie wir sie in Form - bezahlbarer - Sportcomputer nutzen. Es gibt im Profi- und militärischen Bereich auch Geräte, die jene Ungenauigkeiten in der hier genannten Form nicht aufweisen (z.B. Differential Global Positioning System)!
(Anmerkung des Verfassers 30.09.2017: möglicherweise wird sich das hier Beschriebene in absehbarer Zeit grundlegend ändern, aber Stand September 2017 sind GPS Daten im Consumer Bereich immer noch 'verlustbehaftet' und mit einer Ungenauigkeit belastet)

Das Thema kommt immer mal wieder auf: sei es die Frage, weshalb Strava andere Zeiten, Geschwindigkeiten, Aufstiegsmeter, etc. berechnet oder ob der GPS-Computer z.B. auch ohne gekoppelten SPD-Sensor zuverlässige Werte liefert, etc.

Um in kurzer Form auf die letzte Frage zu antworten: meiner Erfahrung nach eher nein, auch wenn die GPS-Computer auf den ersten Blick womöglich brauchbare Ergebnisse liefern (die aber auf den zweiten Blick doch etwas hinterfragt werden können).